Kultur in Frankfurt (Oder) !!!


Maik Altenburg

Willkommen in Kulturfort

Durchs Rathaus meiner Kleinstadt
da weht ein übler Wind
aus unverdauten Zahlen,
da bläh'n die Kommunalen,
die seit den letzten Wahlen,
der Stadt verordnet sind.

Der Haushalt hat die Schwindsucht.
Der Kämmerer ist klamm.
Der Kuckuck sitzt im Fenster
und all die hohlen Wänster
die heulen wie Gespenster
nachts auf dem Oderdamm.

Refrain:
Willkommen in Kulturfort
der kranken Stadt am Rand.
Willkommen in Kulturfort
im abgebrannten Land.

Jüngst trat der Rat zusammen,
der Rotstift ward gezückt:
Theater muß nicht bleiben,
wir schneiden es in Scheiben.
Die Mimen die vertreiben
wir step bey step: Geglückt.

Doch immer noch ist Ebbe.
Konzerthalle ? Ein Schnitt.
Tiersch dirigiert Tedeum
im schwarzen Mausoleum.
Und wozu noch ein Museum ?
Das plätten wir gleich mit. Refrain...

Und immer noch zu wenig.
Musikschule ? Geschenkt.
Das Pack der Pädagogen
hat uns als Kind verzogen.
Das fliegt im hohen Bogen.
Ein Schelm wer Böses denkt.

Was stört denn noch ? Na eben,
die Bibliothek.
Ist eh zu groß gewesen.
Wer soll das alles lesen ?
Da fehlt ein fester Besen.
Zweigstellen ? Aus dem Weg. Refrain...

Noch immer viel zu wenig.
Das Konto bleibt gesperrt.
dann streichen wir mit fester
Hand auch noch das Orchester
und freu'n uns zu Silvester
am eig'nen Streichkonzert.

So. Jetzt kommt der Geniestreich.
Wir schütteln unser Sieb:
Was wir nicht mehr behalten
muß keiner mehr verwalten
drum raus mit den Gestalten
aus dem Kulturbetrieb. Refrain...

So tagten sie im Rathaus
bis weit nach Mitternacht
und keiner durfte weichen,
nein alle mußten streichen
und bleich als wie die Leichen
haben sie mitgemacht.

Doch in derselben Nacht noch,
drei schlug die Kirchturmuhr,
da irrte durch das Städtchen
ein schmales blasses Mädchen
gar dünn als wie ein Fädchen
das hieß einmal Kultur.

Sie wankte und sie stürzte
war ganz geschwächt zum Schluß.
Es heißt sie konnt sich schleppen
bis an die Römertreppen.
Sprach noch: »Adieu ihr Räte!«
Und fiel dann in den Fluß.

Willkommen in Kulturfort
der kranken Stadt am Rand.
Willkommen in Kulturfort
im abgebrannten Land.

 

stadt.jpg (90084 Byte)

aus: Sieben gute Gründe für Frankfurt (Oder):

3-punkt.jpg (1244 Byte)

Frankfurt (Oder) ist die Geburtsstadt Heinrich von Kleists und bietet vielfältigen Kulturgenuß sowie Kulturbegegnungen zwischen West und Ost.

kleist.jpg (12739 Byte)(Kleistpark mit Denkmal)

Die Realität:

1998 Schließung des Kleist-Theaters †
2000 Musikschule: Kürzung des Etats um 400 TDM
Stadtbibliothek: Schließung der Außenstellen
       
Konzerthalle, Januar 2001:
Kürzung um 500 TDM: Teilbetriebsübergang
in die Messe und Veranstaltungs GmbH Frankfurt (Oder)

2000-2002 Verringerung des Konzertangebotes und
dennoch jeweils 40.000 Besucher pro Jahr  in ca.
120 Konzerten und Veranstaltungen

ab Herbst 2003 keine eigenen Konzertreihen mehr,
da lt. Kulturreferent Dr. Reiter der Fehlbetrag des
Staatsorchesters aus dem Etat der Konzerthalle beglichen wird.
(200 TDM - Spareffekt real: 30 Euro)

Die ersatzlose Streichung der Konzertreihen:
Meisterkonzerte
Melodie für Sie
Kenner und Liebhaber
Jazz an der Oder
Musikantenfamilie
sei dem Frankfurter Publikum zumutbar, da eine Grundversorgung
durch die Konzerte des Staatsorchesters ergänzt um
Vermietungen (Singakademie, Musikschule, Dt.-Poln. Jugendorchester,
Fremdveranstalter) erfolge...

2003:
Schließung der Vorverkaufskasse der Konzerthalle...
Kündigung der Gastronomie Partyservice Pohlers...

Im Frühjahr 2004 darf man der Presse entnehmen:
daß die Messe und Veranstaltungs GmbH im Projekt Europagarten
ein Minus von knapp 1,5 Millionen Euro erwirtschaftet hat!!!
Nur wurde ständig das Gegenteil behauptet...
Ministerin Frau Wanka durchsickern läßt, daß ihr in Frankfurt (Oder)
ein B-Orchester angenehmer wäre...
der Theaterverbund zur Disposition stünde...
die Musikfesttage an der Oder deutlich gestrafft werden sollen...
die Kleistfesttage nur noch alle zwei Jahre im Herbst stattfinden...

2005:
Zur Konsolidierung des städtischen Haushaltes sollen weitere
1,5 Millionen Euro !!! im Kulturhaushalt eingespart werden.
Eine Streichliste ist von Bürgermeisterin Frau Wolle im Juni vorzulegen...

Seit April 2005 ist seitens der Messe und Veranstaltungs GmbH die Konzerthallenseite
www.konzerthalle-bach.de geschlossen worden. Der User wird auf das Webportal der
GmbH umgeleitet.

Quellen:
Märkische OderZeitung,
Öffentliche Sitzungen des Finanz- und
Haushaltsausschusses der Stadt Frankfurt (Oder)
Öffentliche Sitzungungen des Kulturausschusses der Stadt Frankfurt (Oder)



Zurück!