ensemble »cum laude«


  
   ensemble »cum laude« 2022
  
  
Sabine Makowski
   Heike Gürtler,
   Annett Linse
   Claudia Weigelt
   Cornelia Heidemann
   Sigrid Jungk  
   Ilka Okonek
   Petra Villwock (Ehrenmitglied)
   Leitung: Lutz Matthias Müller

  
Als Terzett mit Orgel entstand das ensemble »cum laude« im Jahre 2002,
   um die Sonntagsmesse  für ein Geburtstagskind zu gestalten.
   Seitdem musiziert es in verschiedenen Besetzungen in evangelischen und
   katholischen Kirchen der näheren Umgebung von Frankfurt (Oder).
   Auf der Suche nach seltener aufgeführter Vokalliteratur abseits der vertrauten
   Hörgewohnheiten legen die Sängerinnen besonderen Wert auf Kompositionen,
   die das Publikum ebenso in den Bann ziehen wie sie selbst.
   Die Sängerinnen sind Mitglieder des Frauenkammerchores Frankfurt (Oder) e.V..
  
   Leider haben die Zeiten seit 2020 ihre Spuren hinterlassen und wir mußten
   den Weggang zweier wunderbarer Sängerinnen akzeptieren.
   Und wir trauern um Angelika Zimmermann. Sie hat das irdische Leben verlassen (müssen).
   Doch wo Trauer ist auch Hoffnung. Die himmlischen Seraphim dürfen sich über eine neue, wunderbare Sängerin freuen,
   die sie in ihrem immer währenden himmlischen Lobgesang unterstützt.
   Und für unser ensemble hier auf Erden konnten Heike Gürtler und Annett Linse gewonnen werden.

   Unsere nächsten Projekte:
   Freitag, 18. November 2022, 19.00 Uhr, Nikolaikirche Fürstenberg
   Kleine Abendmusik
  
Messen von Joseph Gabriel Rheinberger, Gabriel Fauré und Andrew Carter
  
ensemble cum laude
  
Steffen Schreiner, Orgel und Continuo

   Sonntag, 4. Dezember 2022, 16.00 Uhr, Evangelische Kirche Möbiskruge
   Adventssingen
  
ensemble cum laude
  
   Freitag, 16. Dezember 2022, 19.00 Uhr Nikolaikirche Fürstenberg
   Kleine Abendmusik
  
Weisen und Lieder zur Weihnacht
   ensemble cum laude
  
Tobias Meger,Trompete
   Orgel und Continuo: Lutz Matthias Müller

  
 

   Das Repertoire beinhaltet neben Werken der Gregorianik und der Renaissance, Werke der englischen
   und französischen Spätromantik und der »gemäßigten« Moderne sowie klangvolle Kompositionen aus dem
   20. Jahrhundert:
   Javier Busto, Knud Nystedt, Morten Lauridsen, Francis Poulenc, Maurice Duruflé, Henryk Mikolaj Górecki...
   Hildegard von Bingen, Robert Cowper, Constantin Christian Dedekind, Johann Herman Schein...

   Aufgeführte Werke:
   Andrew Carter - Missa brevis, Samuel Barber - Agnus Dei, Gabriel Fauré - Messe basse, Requiem,
   Charles Gounod - Messe Sainte Cécile, Giovanni Battista Pergolesi - Stabat Mater,
   Hermann Naehring - Johannes Passion (Arrangement nach Claudin de Sermisy),
   Thomas Bloch - Missa cantate (dt. Erstaufführung für gleiche Stimmen, Orgel und Percussion),
   Arvo Pärt - Stabat Mater, Wiegenlied, Vater unser,
   Wolfgang Amadeus Mozart - Missa in D, Jean Langais - Messe solennelle,
   Antonio Vivaldi - Gloria, Joseph Haydn - Kleine Orgelmesse, Alessandro Scarlatti - Auszüge aus der Marienvesper...
  
  


Glückliche Zeiten im Jahr 2019
  clauden2.jpg (808217 Byte)  Foto: Johannes Franke/Maja-Lynn Makowski

 

   claudm02.jpg (198197 Byte)
    Foto: Johannes Franke/Maja-Lynn Makowski

  

   cumlhand.jpg (121891 Byte)
 Foto: Johannes Franke/Maja-Lynn Makowski, 2019
  
cumlaude5.jpg (125931 Byte)

Kath. Kirche Frankfurt (Oder) 2017

         


    claude4.jpg (26323 Byte)
  



   Probenfoto in der Konzerthalle »Carl Philipp Emanuel Bach«




  

  claude5.jpg (37883 Byte)




  
Ständchen bei Freunden





  
claude6.jpg (38476 Byte)

  



   Kammermusiksaal der Konzerthalle »C. Ph. E. Bach«



  
   claude2.jpg (20501 Byte)
  
Beeskow